Willkommen

In den vergangenen Monaten haben weltweit viele Menschen ihre Heimat verlassen, um Krieg, Terror und Armut hinter sich zu lassen. Einige dieser Menschen hat die lange und beschwerliche Flucht nach Ostbelgien geführt. Hier wollen sie ein neues Leben beginnen. Doch nicht jeder Hiesige kann oder möchte sich über die neuen Nachbarn freuen.

Bei so manchem Ostbelgier ist ein Gefühl der Überforderung oder gar Angst entstanden. Eine nachvollziehbare Emotion, schließlich treffen plötzlich Menschen aufeinander, denen die jeweils andere Kultur ziemlich fremd ist. Sprachbarrieren behindern den Austausch zusätzlich. Doch bei der Angst sollte es nicht bleiben, denn sie lähmt nur unnötig und schränkt das Leben aller Beteiligten ein. Genau das sollte aber nicht der Fall sein.

In einer solchen Situation ist es wichtig, dass jeder Bürger an möglichst unabhängige  Informationen gelangen kann. Damit sich jeder selbst eine Meinung bilden kann und Fakten als Diskussionsgrundlage dienen. Nur so kann falschen Gerüchten entgegengetreten werden. Deshalb möchte ich auf dieser Seite immer wieder Informationen zur Flüchtlingssituation im Allgemeinen und in Ostbelgien im Besonderen bereitstellen.

 

 

Die zugrunde liegenden Zahlen habe ich erhalten durch Anfragen an das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, die Europäische Union, Eurostat, Frontex, die Nationalregierung, die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und andere Akteure, die über ungefilterte Daten verfügen. Die Quelle ist immer genannt und kann von jedem Seitenbesucher überprüft werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich kein Forum zur weiteren Diskussion bereitstellen kann und auch die Kommentarfunktion gesperrt habe. Ich betreibe diese Seite zusätzlich zu meiner normalen Arbeit und mir fehlt schlichtweg die Zeit für weitergehende Funktionen. Wenn Sie Fehler gefunden haben, mich mit  Verbesserungsvorschlägen unterstützen oder mir weitere Fragen vorschlagen wollen, dann können Sie mich hier kontaktieren.

Wer ich bin und was ich beruflich mache, erfahren Sie hier.